Monatsübung – Haus Buchenried

Am 08.11.21 um 19:00 Uhr fand die monatliche Übung der freiwilligen Feuerwehr Allmannshausen am Objekt „Haus Buchenried“ in Leoni statt.

Vernebeltes Nebengebäude – eine ehemalige Kegelbahn

Das Übungszenario war ein Brand mit vermisster Person in der alten Kegelbahn, die sich in einem Nebengebäude oberhalb des Haupthauses befindet. Um die Übung realitätsnah zu gestalten wurde die Kegelbahn mit einer Nebelmaschine vernebelt und Flammen mit LED-Leuchten imitiert.

Das LF 42/1 (Löschfahrzeug) mit neun Mann Besatzung, darunter vier Atemschutzgeräteträger, wurde an der Treppe, die links am Haupthaus hinaufführt, aufgestellt.

Nach kurzer Erkundung des Gruppenführers übernahm das LF den Erstangriff. Dazu legte die Mannschaft des Löschfahrzeuges eine sechs B-Längen lange Leitung bis zum Verteiler.
Der Angriffstrupp unter Atemschutz nahm das erste Rohr vor und begann mit dem Innenangriff.
Der Sicherungstrupp, der im Normalfall für die Rettung des Angriffstupps bereitsteht, wurde zur Unterstützung des Angriffstrupps mit in das Gebäude geschickt, um möglichst schnell die vermisste Person zu retten.

Das TSF-W 46/1 (Tragkaftspritzenfahrzeug) mit sechs Mann Besatzung nahm den nächsten liegenden Hydranten in Betrieb und legte eine Schlauchleitung zum LF. Im Anschluss unterstützte der Angriffs- und Wassertrupp die Mannschaft des LFs.

Nach einer Begehung endete die Übung am Objekt gegen 21:00 Uhr.

Vielen Dank an das gesamte Haustechnik Team des Haus Buchenried.

Die Übungsleiter Florian Steinsberger und Philipp Gämmerler bei der Nachbesprechung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.